Satellitenbilder


Archiv     Aktuelle Satellitenbilder


Kaltluftausbruch bei Spitzbergen (Nordatlantik); 12. April 2000, ca 13:00 UTC, NOAA 14 VIS
In mehr oder weniger parallelen Linien oder Straßen ordnen sich die Wolken an. Sie entstehen durch Konvektion, wenn sehr kalte Luft über die Eisgrenze auf offenes Meerwasser gelangt. Die vergleichsweise hohe Wassertemperatur sorgt für eine Labilisierung der Luftschichtung und Quellwolken bilden sich. Die Polarluft stieß sehr weit nach Süden vor, westlich an Irland vorbei bis fast zu den Azoren, bog dann nach Osten ein und rief noch in Mitteleuropa so manchen Graupelschauer und örtliche Gewitter hervor. In der oberen linken Bildhälfte erkennt man Spitzbergen, unten ragt das nördliche Norwegen herein und am rechten Bildrand oben Novaja Semlja.


Kaltluftausbruch (Nordatlantik); 13. April 2000, 09:03 UTC, NOAA IR




zurück