Satellitenbilder


Archiv     Aktuelle Satellitenbilder


Wolkengirlande über Mitteleuropa; 20. März 2000, 13:00 UTC, MET 7 IR
Quer über Mitteleuropa liegt ein kompakt erscheinendes Wolkenband, das nach Westen bis zur Biskaya verläuft, dort nach Süden und Osten umbiegt und sich über die Pyrenäen hinweg bis ins Mittelmeer hinein erstreckt. Allerdings handelt es sich überwiegend um hohe Wolken (Cirrus), die in der Infrarotaufnahme nur aufgrund ihrer niedrigen Oberflächentemperatur so hell erscheinen. Tatsächlich scheint durch diese dünnen Wolken sogar vielfach noch diffus die Sonne hindurch und erzeugte zB in Karlsruhe um 12:30 MEZ einen kompletten 22°C-Halo. Die Wolken stehen in Zusammenhang mit der Warmfront eines Tiefs über dem Nordmeer.


Kondensstreifen; 20. März 2000, 7:54 UTC, NOAA VIS
Dünne Schleierwolken liegen über dem Norden Baden-Württembergs und Bayerns. Daneben lassen sich zahlreiche kreuz und quer verlaufende streifenartige Strukturen ausmachen: Es sind Kondensstreifen. Mit einer Warmfront wurde feuchtere Luft herangeführt, in der sich die Kondensstreifen lange halten konnten, bevor sie wieder verdunsteten.




zurück