Satellitenbilder


Hochnebel; 13. November 1999, 18:30 UTC, NOAA
Eine ausgedehnte, geschlossene Hochnebeldecke breitet sich über der gesamten Südwesthälfte Deutschlands aus. Lediglich Alpen, Schweizer Jura, Schwarzwald und Vogesen ragen über die Decke hinaus. Aber selbst in einigen Alpentälern, wie Rhonetal, Rheintal, Inn- oder Salzachtal erkennt man Hochnebel. Ein schmaler wolkenloser Streifen erstreckt sich von der belgischen Grenze nach Nordosten, bevor sich Wolken anschließen, die die Vorboten einer langsam heranschwenkenden Kaltfront darstellen.


zurück