Satellitenbilder


Archiv     Aktuelle Satellitenbilder


Konvektion (Deutschland); 7. April 2004, 15:01 UTC, NOAA 12 VIS
Typisches Aprilwetter -
Mitteleuropa liegt unter einem breiten Höhentrog, der sich bis in den Mittelmeerraum hinein erstreckt. Die Temperaturen im 500 hPa-Niveau liegen über Deutschland zum Teil unter -35 °C. In dieser labil geschichteten Luftmasse vermag die im April bereits kräftige Sonneneinstrahlung im Tagesverlauf eine kräftige Konvektionstätigkeit auszulösen. Fast in ganz Deutschland bildeten sich zahlreiche Regen- und Graupelschauer, örtlich sogar von Blitz und Donner begleitet. Oberhalb von etwa 500 Meter fiel Schnee. Die Tageshöchstwerte der Temperatur kamen kaum über 10°C hinaus. In den Satellitenbildern treten die Schauer als klar abgegrenzte, helle Wolkenkleckse deutlich hervor. Zwischen ihnen scheint während heiterer Abschnitte durchaus auch mal die Sonne. Weniger Schauertätigkeit läßt sich zum Aufnahmezeitpunkt etwa in einem Bereich vom Bodensee zum Bayerischen Wald sowie im Osten ausmachen.


Konvektion (Deutschland); 7. April 2004, 15:01 UTC, NOAA 12 VIS


Wellenstrukturen (Italien, Balkan); 7. April 2004, 15:01 UTC, NOAA 12 VIS
Der bereits oben erwähnte weit nach Süden vorstoßende Höhentrog hat über dem zentralen Mittelmeer eine westliche Strömung zur Folge. Beim Überstreichen der bis über 2000 Meter hoch aufragenden Gebirge des südlichen Italiens und des Balkans wird eine Wellenbewegung angeregt. In den jeweils aufsteigenden Ästen dieser Wellen ordnen sich im Lee der Gebirge langgezogene Wolkenbänder parallel und quer zur Strömungsrichtung an, die im Satellitenbild gut zu erkennen sind.




zurück