Satellitenbilder


Archiv     Aktuelle Satellitenbilder


Sahara Staub (Mittelmeer); 26. März 2001, 11:52 UTC, NOAA 16 VIS
Tiefer Druck über dem mttleren Mittelmeer im Bereich von Italien und hoher Druck über dem östlichen Mittelmeer sorgen für eine kräftige südwestliche Strömung, mit der sehr warme und staubbeladene Luftmassen aus der Sahara nach Nordosten gelangen. Im Satellitenbild machen sich diese Staubpartikel in Form von bräunlichen Schlieren bemerkbar. In den Genuß der Wüstenluft kam in den vergangenen Tagen auch Griechenland: Im 850 hPa-Niveau lag die Temperatur zum Teil über 20 °C, am Boden stieg die Temperatur stellenweise auf 32 °C. Etliche Busch- und Waldbrände waren die Folge. Das Land im Südosten Europas erlebt derzeit den möglicherweise wärmsten März seit 1897.


Sahara Staub (Mittelmeer); 26. März 2001, 12:00 UTC, MET 7 IR/VIS




zurück