Satellitenbilder


Archiv     Aktuelle Satellitenbilder


Hochnebel (Deutschland); 23. Oktober 2000, 10:30 UTC, MET 7 VIS
Typische Wetterlage im Herbst. Sonne und Nebel liegen dicht beieinander. Bei in Bodennähe schwachem Wind kann sich der Nebel oder Hochnebel lange halten, manchmal sogar über Tage hinweg. Wenig Glück haben die Gebiete, die in einem Streifen vom Schweizer Mitteland über den Bodensee hinweg bis zur Donau liegen, Franken und die Oberpfalz sowie Teile Hessens. In Bayern lag die Temperatur am Nachmittag örtlich nur bei 5 Grad C, während am Alpenrand und im Breisgau Werte um 20 Grad C gemessen wurden. Hier schien die Sonne von einem wolkenlosen Himmel. In Nordwestdeutschland tummelten sich ein paar Wolken, aber auch hier war es mit 20 Grad recht warm.


Hochnebel (Deutschland, Schweiz); 22. Oktober 2000, 14:54 UTC, NOAA VIS
Zäher Hochnebel liegt zwischen Karlsruhe und Strasbourg und im nördlichen Elsaß. In Karlsruhe ließ sich die Sonne bis zum Abend nicht blicken. Aber auch in Teilen der Schweiz und von Oberschwaben bis hin zum Chiemsee blieb der Tag vielfach trüb. In den anderen Gebieten schien die Sonne meist ungestört und sorgte für milde Temperaturen. Wenn sich der Nebel auch nicht in allen Niederungen hält, so ist doch auf dem Satellitenbild gut die feuchte, kühle Luft zu erkennen, die hier lagert. Sie erscheint als weißlich-grauer Schleier, wie zB im südlichen Oberrheingraben, im Rhonetal oder in der Po-Ebene.




zurück