Satellitenbilder


Archiv     Aktuelle Satellitenbilder


Hier gibt's noch zwei weitere Aufnahmen.
Gewitter über Ostdeutschland; 30. April 2000, ca 13:43 UTC, NOAA 14 VIS
Zahlreiche kleinere Gewitter sind als helle weiße Flecken im Satellitenbild erkennbar. Sie haben sich in einem Bereich vom Balkan über Tschechien, der Lausitz, Berlin bis hin zur Ostsee gebildet. Selbst in Südschweden, wo die Temperatur wie in Deutschland bis 29 Grad C gestiegen war, enstanden einige Wärmegewitter. Die Wolkentürme (Cumulonimben) reichen hoch in die Atmosphäre. &Uuuml;ber dem größten Teil Deutschlands liegt geschlossene, tiefe Bewölkung. Der diagonale Strich im linken Bildbereich stellt eine Naht dar, an der zwei unterschiedliche Aufnahmen aneinanderstoßen. Die polumlaufenden NOAA-Satelliten erfassen beim einem Überflug nur einen bestimmten Ausschnitt der Erdoberfläche, so daß mehrere Überflüge notwendig sind. Die Einzelbilder werden dann zusammengesetzt, zwischen ihnen liegt jeweils eine Zeitdifferenz von etwa 90 Minuten.


Gewitter (Ostdeutschland); 30. April 2000, 13:43 UTC, NOAA VIS
Auch die Süd- und Nordvogesen, der Pfälzer Wald, der Schwarzwald und die Schwäbische Alb werden sehr schön durch Quellwolken nachgezeichnet. Im Schwarzwald entstanden einige kleinere Schauer.
Hier gibt's noch zwei weitere Aufnahmen.




zurück